Corona-Virus: Thüringer SARS-CoV-2 Infektionsschutz-Maßnahmenverordnung wurde zuletzt am 23. August 2021 überarbeitet und ist gültig ab 24. August 2021.

 

Liebe Besucherinnen, liebe Besucher, 
Liebe Angehörige und Freunde unseres Hauses,

mit der Anpassung der Thüringer Verordnung zur Regelung infektionsschutzrechtlicher Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus SARS- Cov-2 wird ein neues Frühwarnsystem in Thüringen etabliert.      Bei lokal ansteigenden Fallzahlen entscheiden dann künftig, neben dem Leitindikator Sieben-Tage-Inzidenz, auch lokale Hospitalisierungs- Inzidenz und die thüringenweite Auslastung der Intensivstationen darüber, wann zusätzliche Eindämmungsmaßnahmen getroffen werden müssen.

Leitindikator zum Ergreifen von Maßnahmen bleibt die Sieben-Tage-Inzidenz pro 100.000 Einwohner und die Anzahl der Neuinfektionen in den letzten sieben Tagen.

Warnstufen im Überblick

  • Basisstufe
  • Warnstufe 1
  • Warnstufe 2
  • Warnstufe 3

Die Maßnahmen, die sich daraus ableiten, sind neben der Inzidenz, abhängig von den o.g. Zusatzindikatoren.

Alle wichtigen Regeln zum Infektionsschutz sind auch weiterhin einzuhalten. 

Für unsere Einrichtung bedeutet das konkret:

  • Für geimpfte und genesene Besucher entfällt ein negatives Testergebnis als Zugangsvoraussetzung. Als vollständig geimpft gilt, wer 14 Tage nach der Zweitimpfung den vollständigen Impfschutz erreicht hat.
  • Ein negatives PoC (24 h Gültigkeit) oder PCR (48 h Gültigkeit) -Testergebnis ist bei nicht geimpften Personen erforderlich
  • Selbsttests können nur akzeptiert werden, wenn sie vom Besucher in der Einrichtung unter Beobachtung einer Pflegekraft durchgeführt werden.
  • Besucher*innen sind verpflichtet, Masken nach § 6 Abs. 2 Satz 1 (qualifizierten Mund-Nasen- Schutz) zu verwenden, vorrangig sind das medizinische Gesichtsmasken. Eine Verpflichtung zum Tragen einer medizinischen Gesichtsmaske besteht nicht für Kinder bis zum vollendeten 6. Lebensjahr, bis zur Vollendung des 16. Lebensjahres ist ebenfalls eine medizinische Gesichtsmaske ausreichend.
  • Die Besuchszeiten sind täglich in einem Zeitraum von 09:30 - 16:30 Uhr (letzter Einlass) ohne Anmeldung möglich. 
  • An den Wochenenden gelten noch eingeschränkte Besuchszeiten 11:00 - 12:00 Uhr und 14:00 - 16:30 Uhr, aufgrund der erforderlichen Testungen durch die diensthabenden Pflegefachkräfte und den daraus resultierenden organisatorischen Mehraufwand.
  • Die Besuche finden  und in den Bewohnerzimmern statt, bei Doppelzimmern erfolgt die Absprache mit dem Pflegepersonal auf den Bereichen. Auch der Aufenthalt im Gartengelände ist möglich, sowie im Besucherraum.
  • Der Zugang zur Einrichtung erfolgt über einen ausgewiesenen Nebeneingang (Saal), dort werden auch weiterhin die Tests durchgeführt.

Besuchsdienst :      Tel.  036847 47-344  Montag bis Freitag

Nur wenn wir gemeinsam die Regeln einhalten, können Gefahren eingedämmt werden. 

Wir freuen uns, Ihnen, diese positiven Nachrichten übermitteln zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis und bleiben Sie gesund.

Petra Unkart
Einrichtungsleitung